CRF1000A Africa Twin 2016 – die “Gelände”taufe

2016-07-01-16.33.05-small

Nachdem ich gestern nach über einem Monat Wartezeit (das Vorführmodell, das ich erstanden habe, durfte lt. Vertrag mit Honda Österreich erst Ende Juni “freigegeben” werden) endlich meine Africa Twin übernommen hatte, konnte ich es kaum mehr erwarten, sie einmal im “Gelände” zu testen. Alle Profitester sind ja voll des Lobes bezüglich Handling, Fahrwerk und Offroad-Enduro-Tauglichkeit. Gesagt-getan, ich wählte für die Anreise – quasi zum Aufwärmen – einen kleinen Umweg über den Plesch und dann von Süden die Route auf den Silberberg bei Übelbach, wo ein Freund ein kleines Bauernhaus als Wochenendhaus gepachtet hat. Der Weg dorthin führt über mehrere Kilometer Schotterpiste, die letzten paar hundert Meter über einen wirklich sehr holprigen Schotter-Felsen-Gras-Forstweg. Mit einem etwas mulmigen Gefühl im Bauch (einige Tausend Euro dort einfach den Hang hinunterzukippen ist wirklich keine erstrebenswerte Option) nahm ich den Weg in Angriff – und stellte fest, dass Geschwindigkeit tatsächlich stabilisiert. Man muss sich einfach ein Herz nehmen und und nur nicht zu langsam werden, dann klappt´s auch offroad. Das Fahrwerk ist wirklich ein Traum, Unebenheiten werden hervorragend geschluckt und im Vergleich zur Rumpelei im Auto auf derselben Strecke ist das Fahren mit der AT dort fast “entspannend”. Ich kann mir auch gut vorstellen, wie sich das erst mit echten Geländereifen anfühlen muss!

Meine Begeisterung war so groß, dass ich danach gleich noch den Rechberg, die Sommeralm und den Breitenauer Graben “bezwingen” mußte, um schlußendlich noch auf der Autobahn zurück nach Graz ein wenig Tempo zu machen – Fahrstrecke insgesamt 182 km mit 3975 hm bei durchschnittlich 47,5 km/h und 3h16 Fahrzeit.
Nicht schlecht für den Anfang!

Nur die lt. Norm angegebenen 4,xx Liter/100km werde ich wahrscheinlich nicht schaffen. Derzeit steht die Durchschnittsverbrauchsanzeige auf 5,0 – ok, bei DER Leistung (95 PS/97 Nm) auch nicht so schlecht.

Nachfolgend die heutige Route und ein paar Impressionen von den Ausfahrten gestern und heute.

2016-06-30-19.06.03-small
Victory in Plenzengreith!
2016-06-30-19.15.40-small
Beinahe schon komplett überwuchert - die Schöck"e"l-Nordlift-Talstation
2016-06-30-15.03-small
 Montage meiner Touratech-Halterung für das Garmin-Navi
2016-07-01-17.43.07-small
 Heisses Eisen bei kühler Brise auf der Sommeralm
2016-06-30-19.36.53-small
 Cloudy sunset over Graz

1 thought on “CRF1000A Africa Twin 2016 – die “Gelände”taufe”

  1. Sehr cooles Teil und schönes warmup für die Saison! Gemeinsame Ausfahrten werden aber wohl – wie beim letzten Mal – eher SG und CX durch die Täler führen. Außer Du willst bei der AT den Verbrauch auf 3,5 Liter runterbringen 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha: